Vladimir Putin verschiebt Siegesparade am 9. Mai – Kein Treffen zwischen Trump und Putin – Jaltakonferenz verschoben!

Vladimir Putin hat die Siegesparade verschoben! Es findet kein Treffen zwischen Trump und Putin statt! …
…in den vergangenen Wochen hat man im Internet die Information gehört, dass Vladimir Putin sich mit Donald Trump am 08./09.05.2020 in Moskau treffen wollte; und dort würde dann auch der Friedensvertrag für Deutschland ausgehandelt, was als sog. neue Jalta-Konferenz bezeichnet wurde. Diese würde stattfinden und Trump und Putin würden für Deutschland Frieden machen. Weiterhin hat man gehört, dass SHAEF in Deutschland die Macht übernommen hätte und auch andere Meldungen, dass z.B. Frau Merkel im Knast sei…
Doch eine wichtige Info soll hier gegeben werden: Vladimir Putin hat heute, 16.04.2020 geagt, dass die „…Vereinbarungen gestoppt werden müssten und damit könne die Siegesparade, die eigentlich hätte stattfinden sollen, nicht stattfinden! Somit würde dann auch kein Treffen zwischen Trump und Putin stattfinden!
Viele Aufklärer haben diese Meldung verbreitet, dass Trump und Putin sich treffen, was eigentlich richtig gestellt werden müsste! Ostern ist vorbei und weder hat SHAEF offiziell die Macht übernommen noch wurden die Medien von ihnen übernommen. Auch ist Frau Merkel nicht im Knast und der Papst ist nachwievor auf freiem Fuß! Nichts von alledem hat sich bestätigt. Genauso steht es auch um das angebliche Treffen zwischen Trump und Putin.
Wie kann man das aber wirklich wissen:
1. Der Verfasser [Wjatscheslaw Seewald] informiert sich täglich über die Aktivitäten von Putin und was in Russland läuft…
2. Im Rahmen des Deutsch-Russischen Bündnisses „GeRussia“ hatte er in diesem Jahr zwei Reisen nach Russland geplant. Beide Reisen mussten wegen der Corona-Krise abgesagt werden. Das bedeutet, dass auch in Russland durch Putin ähnlich gehandelt wurde, wie in anderen Ländern, was aber auch anders vorstellbar gewesen wäre. Dies zeigt aber auch, dass sowohl Trump als auch Putin einer höheren Macht unterliegen. Das scheint offensichtlich unabhängig von Meldungen zu gelten, dass Trump gegen die US-Amerikanische Elite vorgeht und jetzt auch die globale Elite bekämpfen würde. Es scheint sich hier um Halbwahrheiten zu handeln, die vermuten lassen, dass noch ein ganz anderes Spiel läuft. Beide, sowohl Trump, als auch Putin unterliegen der globalen Agenda und handeln entsprechend. In dieser Agenda agieren einerseits Kräfte, die eine Zusammenarbeit zwischen Trump und Putin wollen und andererseits Kräfte, die diese Zusammenarbeit stören. Und dass sowohl Trump als auch Putin offensichtlich vom gesamten Ausmaß der Corona-Epidemie nichts wussten zeigt folgendes:
Am 15.01.2020 hielt Vladimir Putin eine wichtige Ansprache an das russische Volk. Darin schlägt er ein Referendum für eine neue Verfassung vor, die Schritte beinhaltet, die Souveränität Russlands voranzubringen, da selbst Russland heute noch zum Teil unter Besatzungsrecht steht. Und Putin arbeitet bereits seit über 20 Jahren an diesem Prozess hin zur Souveränität. Und dann, ein paar Monate später wurden Vereinbarungen mit Russland getroffen, infolgedessen nichts passiert ist. Das Referendum, das am 22.04.2020 hätte stattfinden sollen, musste verschoben werden. Und durch die jetzt in diesem Zusammenhang stehenden, im Volk unbeliebten, Maßnahmen hat seine Akzeptanz und Unterstützung bei vielen Unternehmern und Menschen nachgelassen. Und so wurde die Corona-Epidemie für Putin zum Problem. Aber offensichtlich wusste er nichts über den großen, dahinter stehenden Plan.
Auch muss man wissen, dass Trump und Putin gemeinsam als Team zusammenarbeiten. Sie wollen auf globaler Ebene die alte angelsächsische und auch alte US-amerikanische Elite von ihren Machtposten verdrängen, damit eine neue Elite an die Macht kommen kann. Allerdings liegt das nicht in ihrer Hand, da sie nicht über die entsprechende Macht dazu verfügen. Wenn sie also agieren, gibt es noch andere Strukturen, die über ihnen stehen. Und das ist der Grund warum Trump und Putin letztlich nicht wirklich das globale System zum Positiven zu verändern vermögen. Es sind andere „Delegierte“, die dies wiederum delegieren. Beide [Trump und Putin] arbeiten natürlich bewusst oder unbewusst für uns alle zum Positiven, doch muss man ein noch viel größeres Szenario dahinter sehen.
So findet also am 09. Mai die Siegesparade auf dem Roten Platz nicht statt. Darüber gibt es keine offizielle Meldung. Selbst nicht in Bezug darauf, wann die Parade schließlich stattfinden wird. Es ist aber durchaus vorstellbar, dass Putin das ganze Geschehen jetzt zum Positiven verändert und ausnutzt. Offiziell war bzw. ist Trump ja eingeladen nach Moskau. Aber wegen der Corona-Krise ist das Risiko zu groß! Die Wahrscheinlichkeit ist aber groß, dass die Parade nachgeholt wird. Dies könnte im September 2020 stattfinden. Möglicherweise am 02. oder 03. September 2020. Natürlich ist dies eine Prognose. Wieso zu diesem Termin? Weil am 03.09. in der Sowjetunion und für alle am 02.09. offiziell das Ende des 2. Weltkrieges gefeiert wird. Und daher könnte es sein, dass Putin versucht, aus diesem Umstand etwas Positives zu machen. Er ist ein Aikido-Meister und weiß, wie man die Kraft seines Gegners verwendet, um ihn flach zu legen.
Es gibt hierüber natürlich noch keinerlei Information. Aber es ist vorstellbar und auch logisch, dass Putin diesen Termin hernimmt und damit ein Zeichen setzt, um gemeinsam das Ende des 2. Weltkrieges offiziell sozusagen mit einem Treffen zwischen Trump und Putin zu beschließen. Wir werden sehen, wie die weitere Entwicklung sein wird. Es bleibt spannend!
Quelle: Wjatscheslaw Seewald: Video siehe oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.